Wassertank für Schule im Kongo

Unser Mitglied Johanna Bossmann hat im Sommer 2019 auf einer Urlaubsreise in die Demokratische Republik Kongo Kontakt zur Grundschule in  Muko im Osten des Landes aufgenommen. Der Direktor hat den dringlichen Bedarf eines Frischwassertanks.

Frischwasser für die Grundschule in Muku (Demokratische Republik Kongo)

Frau Bossmann war im Sommer 2019 im Rahmen einer Begegnungsreise mit ihrem kongolesischen Chorleiter Michel Sanya und vier weiteren Chormitgliedern in den östlichen Provinzen der Demokratischen Republik Kongo rund um den Kivusee unterwegs. Hauptziel der Reise war ein Waisenhaus in Goma (Nord-Kivu), das Michel Sanya mit Unterstützung des Bonner Fördervereins „Sun for Children e.V.“ vor 15 Jahren für verwaiste Straßenkinder gründete. Die Reisegruppe verbrachte viel Zeit mit den Kindern und Jugendlichen im Zentrum JKW des SfC-Partnervereins „Jua Kwa Watoto“, wo ein Generationenwechsel unmittelbar bevorsteht: Die Jungen der ersten Generation, sollen das Heim nach beendeter Schulausbildung im Sommer 2020 in die Selbstständigkeit entlassen werden, um Platz zu schaffen für die Aufnahme neuer bedürftiger Kinder.  „Papa Michel“, so nennen ihn die Kinder, nutzte die Zeit, um die Neustrukturierung mit dem Partnerverein und der Heimleitung zu besprechen und gemeinsam mit den erwachsenen Jungen der ersten Generation Pläne für berufliche Perspektiven in ihrem neuen Lebensabschnitt der Autonomie zu entwickeln.

Die erste Woche verbrachte die Gruppe in der Stadt und der Umgebung von Bukavu (Südkivu). Hier hatte sie Kontakt zu einer baptistischen Gemeinde in der Dorfregion Muku und besuchte Schulen, Krankenhäuser und ein Ausbildungszentrum. Ein Schulleiter hatte den dringlichen Bedarf eines Wassertanks angemeldet, damit die Schüler*innen zukünftig nicht mehr vor dem Unterrichtsbeginn unzählige schwere Wasserkanister einen steilen Berg hinauf zur Schule schleppen müssen.

Die Schule in Muku ist an die Kirchengemeinde "Poste Ecclésiastique de Muku" angebunden. Der dortige Pastor fungiert als zuverlässiger Partner vor Ort. 

Der Frischwassertank konnte dank privater Spenden in Höhe von 2.330 € im Februar 2020 schnell und unkompliziert installiert werden.

Da die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde, dem Pastor und der Schule sehr erfreulich verlief, würden wir das Waisenhaus in Goma, sowie die Schule in Muku gerne auch zukünftig unterstützen.

 Benötigt werden u.a.:

  • Material zur Sicherung der Gesundheitsfürsorge (Wasserfilter, Desinfektionsmittel, Medikamente etc.)
  • Schuluniformen und Unterrichtsmaterialie
  • Arbeitskleidung und Werkzeug für Lehrlinge

Wenn Sie für dieses Projekt spenden möchten, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Bank Für Sozialwirtschaft

IBAN: DE75 3702 0500 0008 0135 04

BIC:   BFSWDE33XX

Sie erhalten selbstverständlich eine steuerlich absetzbare Spendenquittung.

weitere Informationen

Kontakt

DAKO e.V.
Deutsch-Afrikanische Kooperation

Melchiorstr. 3
D - 50670 Köln

Tel.: +49 (221) 430 99 75
Fax: +49 (221) 546 29 05

www.dako-ev.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spenden

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten,
nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft
DE86 3702 0500 0008 0135 00
BFSWDE33XXX

Social Media

Sie finden den Dako-e.V. auch auf Facebook